Altes Fest im neuen Gewand

Dezember ist der märchenhafteste Monat des Jahres, es ist die Zeit der Aufmerksamkeiten und Überraschungen. Die Zeit, wo alle auf ein Wunder warten, sowie auf die Erfüllung der Träume hoffen.

Auch unser Team hat sich trotz der ständig wechselnden Corona-Regeln entschieden, ein großes Festival zu organisieren, das mehr als einen Monat gedauert hat! Entgegen aller Schwierigkeiten haben wir die Weihnachtsstimmung für Kinder und deren Eltern gerettet und mehr als 35 Aktionen und Veranstaltungen durchgeführt!

рождественский фестиваль Нюрнберг 2021

Bei diesem Festival hatten wir einen starken Partner auf unserer Seite, die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt, die unser Konzept finanziell unterstützte und es so erst ermöglichte, wofür wir auch im Namen aller Beteiligten an dieser Stelle herzlich danken möchten.

Dieses Projekt war von Anfang an als Straßenfestival geplant. Deshalb war der Weihnachtsbaum als Hauptsymbol gewählt, um die Aufmerksamkeit unserer Gäste auf sich zu ziehen! Er war fünf Meter hoch und wurde mit Hilfe von unseren kreativen Kollegen und aktiven Eltern für die jungen Besucher aufgestellt und festlich geschmückt.

рождественский фестиваль Нюрнберг 2021

Das Gelände des Russisch-Deutschen Kulturzentrums glitzerte von Weihnachtsdekorationen und -beleuchtungen: Überall hingen mehrfarbig leuchtende Girlanden, auch ein riesiger aufblasbarer Weihnachtsbogen mit dem Weihnachtsmann und dem Schneemann zog alle Blicke auf sich.

рождественский фестиваль Нюрнберг 2021

Eines der Ziele unseres Festivals war es, den Kindern zu zeigen, dass Überraschungen, Aufmerksamkeiten und Geschenke für alle wichtig sind. Aus der Kombination von Naturschutz, Tierhilfe und Schenken ist die mehrtägige Aktion „Geschenke für die Waldtiere“ entstanden. Die Kinder bastelten zuerst essbare Dekorationen aus Möhren, Nüssen, Äpfel u. s. w und gingen danach in den Wald. Die Tiere bekamen ausreichend Futter für die bevorstehenden Wintermonate. Mehr als 70 Personen beteiligten sich an dieser Aktion.

Diese Aktion war so erfolgreich, dass sie eine Fortsetzung bekam. Als Weiteres wurde eine Tierfutter-Spendenaktion durchgeführt.

Zehn Tage lang brachten Kinder Konserven, Spezialfutter, Nüsse, Leckereien sowie Spielzeuge für Tiere und steckten diese in große, speziell dekorierte Kisten. So gelang es uns, über 100 kg Futter zu sammeln, die wir bei einem städtischen Tierheim persönlich abgegeben haben.

Auch solche Themen wie Respekt, Toleranz und Aufmerksamkeit füreinander spielen große Rolle in der Gesellschaft. In unseren Räumen bastelten Kinder die Spielzeuge und Postkarten mit Weihnachtsgrüßen für Senioren. Von ganzem Herzen unterschrieben die Kinder ihre Postkarten mit besten Grüßen. Die Geschenke haben wir an Seniorenheime übergeben wovon die einsamen Senioren besonders gerührt waren! Bei einigen waren wieder glückliche Augen, bei anderen sogar die Tränen vor Freude zu sehen.

Nicht nur Senioren bekamen Weihnachtsgrüße von unserem Zentrum, auch die Kinder aus dem Kinderheim St. Michael.

Unsere jungen Besucher bastelten Postkarten, sammelten Süßigkeiten für die Heimkinder, die ohne elterliche Liebe, Aufmerksamkeit und Nähe aufwachsen.

Bei der Aktion „Christmas International Workshop“ trafen die Kinder gleichzeitig die beliebtesten Märchenfiguren aus aller Welt, genauer gesagt: den deutschen Weihnachtsmann aus Berlin, den englischen Santa Claus aus New York und natürlich den russischen Väterchen Frost und seine Enkelin Snegurotschka aus Weliki Ustjug. Die Kinder hatten die Möglichkeit, in die Welt der Weihnachtswunder einzutauchen und zu erfahren, wie die Kinder in verschiedenen Ländern Weihnachten und Silvester feiern. Zahlreiche Aktionen waren vorbereitet: Weihnachtsgeschichten zum Vorlesen, deutsche, amerikanische und russische weihnachtliche Kinderfilme zum Anschauen, Rätsel und Quiz zum Thema Weihnachten und Silvester und Weihnachtslieder! Besonders beliebt war die Kreativecke, wo jeder eine Weihnachtskarte basteln oder einen niedlichen Tattoo-Sticker aussuchen und aufkleben konnte.

Besondere Aufmerksamkeit verdient der „Nachhaltiger Wintermarathon“ für Kinder. Vier Stunden lang nahmen die Kinder an zahlreichen Aktionen teil und bastelten verschiedenen Weihnachtsdekorationen. Die Hauptidee des Marathons war es, die Aufmerksamkeit der Kinder auf Nachhaltigkeit zu legen. Alte Sachen oder gebrauchte Gegenstände wieder zu verwenden und ihnen ein „zweites“ Leben einzuhauchen. Aus alten Zeitungen und Kartons entstand ein toller Weihnachtsbaum, aus Plastiktüten wurden niedliche Schneemänner gebastelt. Vier Stunden Bastelei? Warum denn nicht? Die Kinder werden frieren! Kann sein, aber nicht mit uns. Im Innenhof des Zentrums haben die Kinder ein richtiges Lagerfeuer entdeckt. Sie wärmten sich am Feuer und grillten Stockbrot unter Anleitung und Aufsicht unseres Personals. Das war ein sehr schönes Erlebnis für die Kinder!

Heutzutage haben die Kinder die Möglichkeit selbst einen Brief an den Weihnachtsmann zu schreiben und sogar eine Antwort zu bekommen. Die Weihnachtspostfilialen sind auf der ganzen Welt zu finden. Auch wir haben es nicht vergessen und unsere jungen Besucher schrieben Briefe an Väterchen Frost, Nikolaus und den Weihnachtsmann. Sie erzählten über sich, ihre Familie, ihre Lieblingsbeschäftigungen, wie das Jahr gelaufen ist, welche Erfolge sie hatten, was Gutes getan, was Neues gelernt und fügten einen Wunschzettel bei.

Ein Tanzprojekt „Internationale Weihnachtsgrüße“ nahm einen besonderen Platz im Festival ein. Die Tanzpädagogin Katharina Fixel und ihre ehrenamtliche Helfer bereiteten ein Programm für Kinder und Jugendliche mit weihnachtlicher Musik aus verschiedenen Ländern vor. Da dieser Teil des Festivals jedoch aufgrund von Corona-Beschränkungen verboten war, entschied Katharina, es im Videoformat zu drehen. So bekamen wir einen fröhlichen Video-Weihnachtgrüß, den wir gerne unseren Liebsten zum Fest gesendet haben.

Als Höhepunkt unseres Festivals waren Geschenke an alle Kinder, die das Russisch-Deutsche Kulturzentrum besucht und an den Aktionen teilgenommen haben. Die Kinder haben sich so viel Mühe gegeben, dass sie die Süßigkeiten definitiv verdient haben! Die Märchenerzählerin Valentina und die freundliche Tigerin Anna beschenkten die Kinder eine Woche lang.

So viele positive Rückmeldungen, Feedback und Kommentare haben wir im Laufe des Projektes bekommen. Unmengen schöner Fotos mit glücklichen Gesichter wurden unter unserem Weihnachtsbaum gemacht, die ein Spiegelbild der vielen tollen Momente waren, die wir den Kindern und deren Familien in der ganz besonderen Weihnachtszeit mit unserem Festival geschenkt haben.

Datum : 01 Jan 2022

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

О нас

Русско-немецкий культурный центр Нюрнберга - образовательный, развивающий, интеграционный проект для детей и взрослых.

Актуально

Contact

Röthenbacher Hauptstr. 74, 90449 Нюрнберг
0911 6497616